Hundefriseur Start im Vollerwerb oder im Nebenerwerb

Selbständig als Hundefriseur – Start im Vollerwerb oder im Nebenerwerb ?

| Keine Kommentare

Selbständig als Hundefriseur – Start im Vollerwerb oder im Nebenerwerb ? Spielen Sie auch mit dem Gedanken sich beruflich zu verändern und sich als Hundefriseur selbständig zu machen?
Dann fragen Sie sich sicherlich auch „WIE“ Sie am besten in die Selbständigkeit als Hundefriseur starten. Springen Sie ins kalte Wasser, kündigen Ihren Job und legen im Vollerwerb als selbständiger Hundefriseur los? Vielleicht wählen Sie auch den sanften Übergang, indem Sie Ihre Selbständigkeit als Hundefriseur nebenbei aufbauen und zur Sicherheit Ihren festen Job behalten? Letztendlich gibt es keine Patentlösung.

Hundefriseur Start in Vollexistenz oder im Nebenerwerb

Wie Sie „am besten“ in die Selbständigkeit als Hundefriseur starten, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Persönlichkeitsstruktur
  • finanzielle Sicherheit
  • persönlichem Sicherheitsbedürfnis
  • räumlichen Möglichkeiten (ist es Ihnen möglich im eigenen Haus zu arbeiten oder müssen Sie mieten?)
  • sind Sie im Moment arbeitslos oder im Vollerwerb tätig?
  • sind die Kinder aus dem Gröbsten raus und Sie möchten sich beruflich verändern und wieder voll durch starten?

Vorteil  und Nachteil für den Start im Nebenerwerb – Kleingewerbe

Sie können ganz entspannt loslegen. Ganz in Ruhe können Sie sich Ihren Kundenstamm aufbauen, da Sie zur Sicherheit noch Ihren festen Job behalten und die vollständige Selbständigkeit erst dann wagen, wenn Sie „genug“ Stammkundschaft aufgebaut haben. Gerade der Aspekt der finanziellen Sicherheit ist bei den überwiegend weiblichen Hundefriseuren, in Verbindung mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, ein wichtiger Faktor der für einen Nebenerwerb spricht. Zusätzlich können Sie das gesamte Marketing incl. Onlinemarketing in Ruhe planen, aufbauen und verschiedene Instrumente in der Praxis testen.

Möglicher Nachteil von diesem Weg könnte sein, dass Sie nicht genug Motivation und Energie in Ihre Selbständigkeit als Hundefriseur stecken, denn zur Sicherheit haben Sie ja Ihre Festanstellung und „müssen“ jetzt gar nicht unbedingt davon leben. Dieser scheinbar günstige Umstand wirkt sich aber je nach Persönlichkeitsstruktur eventuell hemmend auf die Entwicklung Ihres Hundesalons aus.

Vorteil und Nachteil für den Sprung in den Vollerwerb

Ein ganz klarer Vorteil ist, Sie haben den Kopf dafür frei und können alle Energie in den Aufbau Ihres eigenen Hundesalons stecken. Sie sind im Vollerwerb natürlich für alles verantwortlich, das schafft positiven Stress der in hoher Motivation mündet.  Volle Entscheidungsfreiheit sowohl in der Gestaltung der Arbeitszeit, Produkte, Leistungen und dem Hundesalon. Nach der Startphase besteht sowohl Flexibilität in der Zeitplanung als auch in der Gestaltung des Einkommens.

Der Nachteil, Sie werden im ersten Jahr als selbständiger Hundefriseur wohl die eine oder andere finanzielle Einschränkung verkraften müssen. Doch mit Ihrem vollen Einsatz haben Sie in der Regel nach einem Jahr einen festen Kundestamm von dem Sie auch leben können, das belegen zahlreiche positive Beispiele aus unserer Beratungspraxis.

Weiterführende Informationen zur Fragestellung Start im Vollerwerb oder im Nebenerwerb finden Sie hier:

Weiterführende Bücher zum Thema Start im Vollerwerb oder im Nebenerwerb finden Sie hier:




Autor: Klaus Schaumberger

Hi, ich bin Klaus und begeisterter Hundebegleiter- hier berichte ich regelmäßig über Ideen und Erfahrungen aus meiner Praxis als Unternehmensberater, auch in Berufen mit Hund. Falls du Fragen zu Ausbildung, Existenzgründung, Marketing und Unternehmensführung hast schreib einfach ein kurze EMail an mich. Falls du unsere Tipps und Hinweise gut findest dann teil Sie gerne deinem Netzwerk mit - Button findest du oberhalb - Danke. Hier machen wir auch mit: Facebook | Google + | Twitter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.