lernen-zu-verkaufen

Lernen aus dem nicht verkaufen

| Keine Kommentare

Der Kunde hat den Hundesalon besucht. Der Hund ist nach baden, scheren und Gesundheitscheck wieder schön und fit. Stimmt danach auch die Kasse des Hundefriseurs ? Das Einkommen eines guten Hundefriseurs besteht zu einem erheblichen Teil auch aus dem Verkauf von Zusatzprodukten.  Wie und was kann ein Hundefriseur aus dem nicht verkaufen lernen ?

lernen-zu-verkaufen

Lernen aus dem nicht verkaufen

Noch ein paar Hinweise vorab:

  • Es geht nicht darum dem Hundehalter unnütze Produkte anzudrehen, vielmehr soll der Hundefriseur nützliche Produkte anbieten die dem Hund und seinem Besitzer helfen.
  • Nicht jeder Hund und/ oder sein Halter braucht Zusatzprodukte und nicht jeder kann sich diese auch leisten.
  • Jeder Hundefriseur verkauft seine Leistung und kann deshalb auch Zusatzprodukte verkaufen.
  • Gut verkaufen kann gelernt werden, wenn die Bereitschaft, Motivation und Lernfähigkeit dazu vorhanden sind.
  • Nur weil der Hundehalter heute nicht gekauft hat, heißt das nicht das er beim nächsten mal wieder nicht kauft.

Wie und was kann aus dem nicht verkaufen gelernt werden ?

Jedes Kundengespräch das nicht zum Verkauf führt dient dem Hundefriseur als Lernprojekt.

Verkaufsgespräch – Fragen zur Analyse des nicht verkaufen ?

  • Welches Problem existiert beim Hund ?
  • Wie können Sie die Situation des Hundes und/oder des Hundehalters verbessern ?
  • Welches Produkt/ Leistung können Sie für das Problem bieten ?
  • Welches Produkt/ Leistung hilft die Lebensqualität zu verbessern und/ oder bietet einen echten Nutzen für den Hund und/ oder den Hundehalter ?
  • Wo genau ist der Verkaufsprozess abgebrochen ?
  • Wie haben Sie auf den Abbruch des Verkaufsprozess reagiert ?
  • Wurde nach dem Preis gefragt, wenn ja wie war die Reaktion des Hundehalters ?
  • Welche Kommunikationsprobleme gab es auf der persönlichen Ebene ?
  • Wie stark und einfach haben Sie die Vorteile/ den Nutzen des Produkts/ Leistung erklärt ?
  • Wie haben Sie das Gespräch beendet ?

Fazit zu Lernen aus dem nicht verkaufen

Man kann aus jedem Verkaufsgespräch etwas lernen, egal ob es zum Verkauf oder zum nicht verkaufen kam. Wichtig ist nur das Sie regelmäßig solche Gespräche hinterfragen und daraus lernen.

  • Je besser Sie werden und die Probleme der Hunde und der Hundehalter erkennen, desto mehr Nutzen können Sie schaffen.
  • Je besser das Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und dem Hundehalter ist, desto besser können Sie diesem mit guten Produkten und Leistungen helfen.

Autor: Klaus Schaumberger

Hi, ich bin Klaus und begeisterter Hundebegleiter- hier berichte ich regelmäßig über Ideen und Erfahrungen aus meiner Praxis als Unternehmensberater, auch in Berufen mit Hund. Falls du Fragen zu Ausbildung, Existenzgründung, Marketing und Unternehmensführung hast schreib einfach ein kurze EMail an mich. Falls du unsere Tipps und Hinweise gut findest dann teil Sie gerne deinem Netzwerk mit - Button findest du oberhalb - Danke. Hier machen wir auch mit: Facebook | Google + | Twitter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.